Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Aufnahme und Integration

Die Patientenaufnahme erfolgt in der Regel am Dienstag. In einem Chefarztvortrag werden die neuen Patienten in Psychotherapie und Psychosomatik eingeführt. Bei einer Aufnahmevisite werden die Patienten einem Bezugstherapeuten beziehungsweise einer Bezugsgruppe zugeordnet. Nach psychotherapeutischem Erstgespräch und medizinischer Basisuntersuchung erfolgt durch Einführungsveranstaltungen in der Aufnahmewoche die Integration in den Stationsalltag.

Die Erhebungen werden vom Therapieteam (Bezugstherapeut, Gruppentherapeut, Arzt, Schwester, Bewegungs- und Körpertherapeut, Kunst-/Ergotherapeutin, Musik-/Tanztherapeutin) entsprechend den gemeinsam mit dem Patienten festgelegten Therapiezielen zu einem individuellen Therapieplan zusammengefügt.

Im Hause stehen umfangreiche Möglichkeiten zu internistischer organbezogener Funktionsdiagnostik und Therapie (u. a. krankheitsspezifische Gruppe für: Colitis ulcerosa/Morbus Crohn, Diabetes/Adipositas) sowie zu physikalischer Therapie und Physiotherapie zur Verfügung. Bei Bedarf wird eine entsprechende psychologische Testdiagnostik vorgehalten. Ferner besteht die Möglichkeit einer eingehenden Berufs- und Sozialberatung.

Therapieinhalte

Die Therapie erfolgt vorwiegend in Gruppen. Alle Patienten werden therapiezielorientiert einer ressourcen- oder konfliktorientierten Gruppe für vier beziehungsweise sechs Wochen zugeordnet. Das Gruppenangebot setzt sich wie folgt zusammen:

  • Psychotherapiegruppen (u. a. Gruppen für katathymes Bilderleben, Traumafolgestörungen sowie berufsbezogenem Schwerpunkt)
  • Gruppen für Bewegungs- und Körpertherapie
  • Gruppen für Kunst- und Ergotherapie
  • Gruppen für Meditative Tanztherapie
  • Gruppen für Entspannungstherapie
  • Indikative Gruppen für Soziales Kompetenztraining, Schmerztherapie, Traumatherapie sowie Arbeitsplatzprobleme
  • Psychoedukation (Vorträge über Krankheitsbilder in der Psychosomatik)
  • Interne/externe Freizeitaktivitäten unter therapeutischer Anleitung
  • Tageseinstimmung- und -abschlussrunden
  • Therapeutischer Lauftreff/Aktivierungsgruppe

Regelmäßig erfolgen Visiten, zusätzlich werden ärztliche Sprechstunden angeboten.

Zusatzinformationen

Anschrift

Klinik Rosenberg der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

Hinter dem Rosenberge 1
33014 Bad Driburg
Tel. 05253 970-0 | Fax 05253 970-123

Neuer Klinikfilm

Schauen Sie sich den Klinikfilm der Klinik Rosenberg an und gewinnen Sie so einen Eindruck unseres Hauses.

Klinikfilm