Indikationen

Erkrankungen Speiseröhre/Magen

  • Refluxkrankheit der Speiseröhre (Sodbrennen, Schluckstörungen, Schmerzen hinter dem Brustbein)
  • Magen- und Zwölffingerdarm-Geschwürserkrankungen (Oberbauch-Beschwerden, Völlegefühl, Übelkeit, Helicobakter-Befall)

Anschlussheilbehandlungen nach Operationen

  • Folgeprobleme nach allgemeinen Operationen und bösartigen Tumoren
    von Speiseröhre und Magen
    von Dünndarm und Dickdarm
    der Bauchspeicheldrüse, der Leber und Gallenblase
  • nach Lebertransplantation

Darmerkrankungen

  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
    Morbus Crohn,Colitis ulcerosa
    andere seltene Formen chronischer Darmerkrankungen (Sprue, Morbus Whipple u. a.)
  • Malabsorbtionssyndrome, Untergewicht
  • Stuhlgangsstörung (Verstopfung, Inkontinenz)
  • Hämorrhoidalleiden (Jucken, Brennen, Nässen etc.)

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) und Leber

  • Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, Zustand nach OP
  • Chronische Leberentzündungen z.B. Virus-Hepatitis oder Autoimmun-Hepatitis; auch nach Transplantation
  • Chronische Leberschädigung; nicht entzündlich (Alkohol, Medikamente, angeborene Störungen etc.)

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

  • Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden
  • Erbrechen
  • Schmerzen
  • Durchfall
  • Stuhlgangsprobleme ohne erkennbare Organerkrankungen

Diabetes mellitus

  • Typ 1 (insulinpflichtig)
  • Typ 2 (zunächst nicht insulinpflichtig)
  • Pankreopriver Diabetes mellitus (Zustand nach Pankreasoperation, Chronische Pankreatitis)
  • Hypoglykämie - Wahrnehmungsstörungen
  • Diabetes-Fuß-Syndrom

Die Klinik Rosenberg ist Lehrklinik der Deutschen Akademie für Ernährungsmedizin, Diabetes-Behandlungszentrum für Typ 1 und 2 der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und Mitglied im Deutschen Diabetiker Bund (DDB) sowie in der Arbeitsgemeinschaft Klinischer Diabetologie (AKD).

Die Klinik ist von der AOK-Westfalen-Lippe für die Disease-Management-Programme Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 akkreditiert.

Adipositas/Metabolisches Syndrom

  • Therapiebedürftiges Übergewicht (BMI>30*) mit Begleiterkrankungen im Sinne des metabolischen Syndroms (Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2, Dyslipoproteinämie (Fettstoffwechselstörung), Hyperurikämie (Gicht und Vorstufen), Schlafapnoe-Syndrom, z. B. Schnarchen mit Aussetzern, Gelenk- und Wirbelsäulenschäden
  • Operationsvorbereitung

* BMI = Kg : (Größe m)2 = Gewicht : Fläche; Beispiel: 110 kg : (1,72 m)2 = 37,2

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

  • Funktionelle/psychosomatische Erkrankungen aus dem gesamten Bereich der Inneren Medizin, insbesondere Reizmagen-/Reizdarmsyndrom
  • Somatopsychische Störungen resp. Adipositas und Diabetes mellitus mit psychischer Komorbidität
  • Somatoforme Schmerzstörungen
  • Depressive Störungen/Angststörungen
  • Belastungsreaktionen/Traumafolgestörungen
  • Anpassungsstörungen/Erschöpfungssyndrome
  • Persönlichkeitsstörungen mäßiger Ausprägung

(Ausschlussdiagnosen: Suchterkrankungen sowie schwerwiegende Essstörungen im Sinne einer Anorexie oder Bulimie und Psychosen)

Zusatzinformationen

Anschrift

Klinik Rosenberg der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

Hinter dem Rosenberge 1
33014 Bad Driburg
Tel. 05253 970-0 | Fax 05253 970-123

Neuer Klinikfilm

Schauen Sie sich den Klinikfilm der Klinik Rosenberg an und gewinnen Sie so einen Eindruck unseres Hauses.

Klinikfilm